“Braunbuch” jetzt auch zum “Notorious”

Während das “Famous” ordentlich Schlagzeilen machte, flog das Tattoostudio “Notorious” am Großflecken bisher größtenteils unterm Radar – was aber auch daran liegt, dass die wahren Hintermänner des Ladens verschleiert werden sollen. Der Link zur Homepage verläuft ins Leere, die anderen Seiten haben kein Impressum, etc. Wir haben aber recherchiert und sind auf alte Bekannte gestoßen: Hinter vorgeschobenen Strohmännern taucht der Name Peter Borchert ebenso wieder auf wie Matthias Stutz. Als stiller Teilhaber ist Berichten zufolge aber noch ein interessantes Pärchen dabei: René Walberg, Präsident der “Bandidos Padborg”, und seine Frau Sandra (online unter dem Pseudonym Kessy Waldmann unterwegs), die den Großteil der Bewerbung des Ladens übernimmt.

Alle Details im Braunbuch Notorious Ink: http://keinfamefuerfamous.noblogs.org/files/2020/03/Braunbuch-Notorious-Ink.pdf